Spaß an Zupfmusik mit 50+:Die uHus

Seit 2012 wird ein Lehrgang speziell für die Altersgruppe um 50+ angeboten: frei von Leistungsdruck und anderen Zwängen (aber nicht ohne Ehrgeiz) steht der Spaß an Zupfmusik im Vordergrund. In Form von Ensembles, Liedbegleitungs- und anderen Kleingruppen können sich die Teilnehmer:innen ihre Lieblings-Betätigungsfelder mit ihrem Instrument auswählen und praktizieren.

Zielgruppe: Hobbymusiker:innen, die nach längerer Pause wieder angefangen haben, zu musizieren, bzw. erwachsene ZO-Spieler:innen, die gerne mal nur mit gleichaltrigen oder älteren zusammen musizieren wollen (ohne untere/obere Altersgrenze!).

Begleitet werden die Teilnehmer von den drei Dozent:innen: meistens Petra Breitenbach (Lohr), Michael Diedrich (Mosbach) und Johannes Tappert (Bad Königshofen), die sich ganz auf die Altersgruppe einstellen. Auflockernde Spiele bauen innere Blockaden ab und üben ganz nebenbei die Koordination der Hände. In kleinen und anschaulichen Schritten werden verschiedene Techniken vermittelt. Wertvolle Tipps zu abwechselnden Themen, z.B. wie man zu Hause effektiv üben kann oder sich auch im fortgeschrittenen Alter noch spieltechnisch verbessern kann (mentales Training!), runden das Kursprogramm ab.

Zum Ausklang der täglichen Arbeit trifft man sich auf ein Glas Wein und zum Plaudern und Lachen im Felsenkeller. Hier werden schnell neue Bekanntschaften geknüpft und alte vertieft. Alle Beteiligten erleben regelmäßig das Motto „Spaß an…“ und „schön, wieder hier zu sein“ sehr intensiv und empfinden das Wochenende als zu kurz.

Deshalb gründete sich gleich nach dem ersten Kurs 2012 das überregionale Zupforchester (die „uHus“). Hier trifft man sich bis zum nächsten Wochenendkurs im November dreimal pro Jahr zu Probentagen, an denen die Stücken weiter geübt und vertieft werden.

Neue Spieler:innen sind jederzeit herzlich willkommen und können sich gern bei Petra Breitenbach melden.

Galerie